„Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied“. Dieses Zitat war heute mehrmals zu hören: Am Workshop "Cyber Security" vom 19. September 2022, zu dem der Verband St. Galler Ortsgemeinden nach Rapperswil eingeladen hat.

Datenschutz und Datensicherheit sind nicht nur Themen für grosse Gemeinden, Städte oder Unternehmen, sondern auch für kleine Ortsgemeinden, KMU Betriebe und selbst für Vereine: 94 % aller Malware wird mit Mails zugestellt. Über 950 Cybervorfälle werden jede Woche in der Schweiz gemeldet. Jeden Tag gibt es weltweit 100'000 neue bösartige Websites und 10'000 neue bösartige Dateien. 85 % der Cybersicherheitsverletzungen werden möglich durch menschliches Versagen, zum Beispiel, weil man Phishing Mails nicht als solche erkennt und sensible Daten preisgibt oder sich Schadsoftware auf den PC holt. Sensibilisierung jener, die vor dem PC sitzen, ist also das Eine, sich technologisch zu schützen das Andere.

 

Ist möglicherweise ein Bild von 5 Personen und Innenbereich

Die Ortsbürgergemeinde Rorschach ist klein: Das darf allerdings nicht dazu verleiten, zu glauben, man laufe bei Kriminellen unter dem Radar. Attacken laufen automatisiert ab. Eine Frage der Zeit, bis man selbst auch betroffen ist.

Zudem wollen wir im Team modern zusammen arbeiten. Dazu gehört, dass wir Dokumente digital teilen und an den Sitzungen des Ortsbürgerrates möglichst papierarm arbeiten. Im Schnitt 25 mehrseitige Dokumente gehören zum Vorprotokoll jeder Sitzung. Würde jedes Ratsmitglied all dieses Papier ausdrucken, würden wir an jedem Meeting rund 400 Blätter Papier auf dem Tisch liegen haben. Nachhaltig sieht anders aus. Digitalisierung war für uns deshalb früh die Lösung. Datenschutz und Datensicherheit all unserer Dokumente für uns dabei immer zentral.

Deswegen sind wir 2017 in die Cloud gegangen: All unsere Daten vertrauen wir einem Schweizer Unternehmen an (DSwiss), das seine Serverfarm u.a. in den Schweizer Alpen betreibt. Das Unternehmen ist zudem myclimate zertifiziert.

Der Workshop hat uns in unserer Strategie bestätigt und gezeigt, dass man auch als kleiner Player in der Verantwortung steht und Einiges für den Datenschutz und die Datensicherheit machen kann.